Skip to main content Skip to footer content
Über uns

Wir digi­ta­li­sie­ren den Zettel in der Kittel­ta­sche.

So können sich klinische Teams 365 Tage im Jahr auf das Wesentliche konzentrieren und ihre Patient:innen strukturiert und exzellent behandeln.

Patient:innen im Kran­ken­haus optimal zu behan­deln, ist harte Arbeit. Wir bei Kumi wissen das – aus eigener Erfah­rung und aufmerk­sa­mer Beob­ach­tung.

Wie alles begann.

Schon während seiner Zeit als Arzt am Uniklinikum in Lübeck stößt Dr. Timothy Mende Verbesserungen in der klinischen Zusammenarbeit an. Sein Prozesswissen baut er über mehrere Jahre bei Boston Consulting Group aus und beginnt 2016, die Alternative zum Zettel in der Kitteltasche zu entwickeln.

Als Mitgründer einer Entwickleragentur hat Philip Mahler in der Vergangenheit bereits viele Enterprise Software-Lösungen entwickelt und betreut. Heute ist er der technische Kopf von Kumi und bildet gemeinsam mit Tim das Gründungsteam. Die Kollaborationssoftware hat er gemeinsam mit Nutzer:innen vor Ort in Krankenhäusern entwickelt.

Wir haben die Lösung gebaut, die klini­sche Teams im Kran­ken­haus drin­gend brau­chen. Damit werden wir das Gesund­heits­we­sen in großem Maßstab verbes­sern.

Behandlungsexzellenz ist Teamarbeit

Je mehr Wissen und klinische Erfahrung Kliniker:innen haben, desto wahrscheinlicher ist eine bestmögliche Diagnostik und Behandlung von Patient:innen. Doch wie lässt sich dieses Know-How immer und immer wieder sicherstellen – unabhängig von Personen, Wochentagen, Launen und Vorlieben?

Wir sehen in der Institutionalisierung von Behandlungsexzellenz den entscheidenden Hebel. Durch transparente Planung, organisierte Abläufe und intuitive Kollaboration von klinischen Teams wird eine optimale Versorgung zum Standard.

Kumi bedeu­tet Team. Aber auch Behand­lungs­ex­zel­lenz, Plan­bar­keit und intu­i­tive Kolla­bo­ra­tion.

Haben Sie Fragen?

Melden Sie sich bei uns. Unsere zertifizierten KHZG-Expert:innen unterstützen Sie gerne bei der digitalen Transformation in Ihrer Klinik.