Skip to main content Skip to footer content
Best Practice

Projekt­start: Im HEH stehen die Zeichen auf digi­tale Vernet­zung

Gemein­sam mit der Stif­tung Herzo­gin Elisa­beth Hospi­tal digi­ta­li­sie­ren wir ab sofort klini­sche Behand­lungs­pro­zesse.
Christina Debbelt Content & Communications Managerin
(V.l.n.r.): Monika Skiba (Geschäftsführende Vorständin des HEH), PD Dr. med. habil. Hinrich Köhler (Chefarzt der Chirurgischen Klinik des HEH) und Philip Mahler (Co-Founder und CTO Kumi Health).
(v.l.n.r.): Monika Skiba (Geschäftsführende Vorständin des HEH), PD Dr. med. habil. Hinrich Köhler (Chefarzt der Chirurgischen Klinik des HEH) und Philip Mahler (Co-Founder und CTO Kumi Health)

Unter der Leitung von Chefarzt PD Dr. med. habil. Hinrich Köhler führt die Stiftung Herzogin Elisabeth Hospital in Braunschweig ab jetzt Kumi Clinical ein. Unser Workflow Management System wird dort ab sofort die Klinikteams in der planbaren, standardisierten und intuitiven Zusammenarbeit unterstützen.

„Für uns liegt das Haupt­au­gen­merk in der weite­ren Erhö­hung der Pati­en­ten­si­cher­heit und in der Entlas­tung unserer Mita­r­bei­ten­den.“

Chefarzt PD Dr. med. habil. Hinrich Köhler

Kumi hilft Mediziner:innen und Patient:innen

Kumi Clinical ermöglicht dem Krankenhaus eine umfassende, auf klinischen Standardvorgehensweisen basierende digitale Behandlungsplanung. Die Ärzte und Ärztinnen in Braunschweig können ihre klinische Tätigkeit ab jetzt auf iPads oder am PC-Arbeitsplatz organisieren und sich dabei untereinander in Echtzeit abstimmen. Dabei hilft ihnen die datenschutzkonforme und sichere Chatfunktion. Die Kumi-Bibliothek standardisierter Behandlungspfade dient als digitale Checkliste und erleichtert beispielsweise den Behandlungsbeginn in Indikationssprechstunden und stellt die weitere vollständige Bearbeitung aller relevanten diagnostischen und therapeutischen Schritte sicher.

„Kumi Health sehen wir für uns als exzel­len­ten Koope­ra­ti­ons­part­ner, wenn es darum geht, Arbeits­pro­zesse in unserer Klinik zu digi­ta­li­sie­ren und durch größt­mög­li­che Trans­pa­renz opti­male Behand­lungs­er­geb­nisse für unsere Pati­en­ten zu erzie­len.“

Monika Skiba, Geschäftsführende Vorständin der Stiftung Herzogin Elisabeth Hospital

Kumi hebt die Versorgungsqualität im HEH auf ein neues Niveau – das verbessert die Arbeitsbedingungen für Klinikteams und steigert die Personalproduktivität. Auch den Patientinnen und Patienten kommt das zugute, wenn sie bereits bei Aufnahme detailliert erfahren, wie ihre Behandlung geplant ist, schnell über ihre nächsten Behandlungsschritte aufgeklärt werden können und sich dadurch sicher und gut aufgehoben fühlen. Nach erfolgreicher Pilotphase soll die Software auf alle Kliniken der Stiftung ausgerollt werden.

Möchten auch Sie Ihre Klinikprozesse optimieren?


Dann lernen Sie uns und das Workflow Management System Kumi Clinical genauer kennen. In einem kostenlosen Beratungstermin zeigen wir Ihnen, welchen Mehrwert unsere Software für Krankenhäuser bietet und wie Sie Ihre Klinik fit für die Zukunft machen.